kostenlos.com    

               

 

Startseite

 

Kostenlos  

Depot

Girokonto

Kreditkarte

Studenten

 

 

Günstig

Festgeld

Fonds

Geldanlage

Gutschein

Handy & Mobilfunk

Kredit

Reisen

Tagesgeld

Versicherungen

Zinsen

 

 

Infos

DSL

Jobs

SIM Karte

SMS

SMS umsonst

Städte for free

Stromanbieter

Sitemap

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiki zu kostenlosen Routenplanern in Deutschland im Web

Routenplaner kostenlos WikiBei einem Routenplaner handelt es sich um eine Software, die in vielen Fällen gratis im Internet aufgerufen und genutzt werden kann und deshalb auch als von kostenloser Wegplaner bezeichnet wird. Auch in Navigationssysteme sind Routenplaner eingebaut. Mithilfe spezieller Computerprogramme können die Nutzer die Fahrtstrecke von einem Startpunkt bis zum Ziel planen. Je nach Fortbewegungsmittel stehen Streckenplaner für Autos, LKWs, Fahrräder, Motorräder oder Fußgänger zur Verfügung. Die Anwendung kann von einem PC, einem Laptop oder einem Smartphone, häufig über eine App, erfolgen.

 

Die bekanntesten Routenplaner kostenlos Anbieter, die online aufgerufen werden können, sind:

  • ViaMichelin
  • ADAC Maps
  • Google Maps
  • Marco Polo
  • Meinestadt.de

 

Einfache Bedienung

Die meisten Online-Routenplaner geben sowohl Fahrtstrecken in Deutschland als auch im Ausland an. Die Bedienung ist sehr einfach: Der Nutzer muss nur die Startadresse und die Zieladresse eingeben und schon berechnet der Wegplaner die gewünschte Strecke. Wenn der Anwender es zulässt, ermittelt der Computer auch den aktuellen Standort und startet von dort aus die Routenplanung. Um eine bestimmte Entfernung zu berechnen, reicht es aus, nur die Städtenamen oder Postleitzahlen einzugeben. Das Programm berechnet dann die Entfernung zwischen den beiden Stadtzentren. Für eine genauere Planung benötigt die Software außerdem die Angabe von Straße und Hausnummer. Ohne Eingabe einer Hausnummer erfolgt die Berechnung der Strecke bis zum Mittelpunkt der gesuchten Straße.

Gerne genutzt: die Streckenberechnung

Bei der Streckenberechnung hat der Nutzer die Wahl, ob er sich die kürzeste oder die schnellste Route anzeigen lassen möchte. Die kürzeste Strecke enthält mehr Landstraßen mit Ampeln und dauert daher länger als die schnellste Strecke über die Autobahn. Der Anwender kann aber auch auswählen, Autobahnen oder Maut-Straßen zu meiden. Autofahrer, die keine Tunnel mögen oder nicht gerne mit ihrem Pkw eine Fähre nutzen, können diese Wege ebenfalls ausschließen.

Nach Eingabe der Daten sieht der Anwender mit einem Klick die geplante Route in einer Landkarte. Der Kartenausschnitt lässt sich vergrößern oder verkleinern, bis der beste Überblick gegeben ist. Außerdem wird die gesamte Fahrtstrecke in Textform angezeigt, die bei einigen Anbietern auch Hinweise zu Geschwindigkeitsbeschränkungen oder gefährliche Kurven und Streckenabschnitte beinhaltet. Die Nutzer können die Wegbeschreibung ausdrucken, sofern sie den Routenplaner nicht auf einem mobilen Endgerät aufgerufen haben.

Neben der Streckenplanung für den Urlaub oder für Geschäftsreisen können Streckenplaner auch zu verschiedenen anderen Zwecken genutzt werden. So helfen die Programme bei der Berechnung der Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsplatz. Diese Angabe ist für alle Pendler wichtig, die die Fahrtkosten in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten absetzen. Und für alle die gern teilen: auf Spinchat kann die Community gleich über den aktuellen Ortsbezug der Reise informiert werden.

 

Zahlreiche zusätzliche Informationen

Neben der Fahrtstrecke erhalten die Anwender weitere Informationen, die die Planung der Fahrt erleichtern und wichtige Hinweise geben.

Zu diesen Informationen zählen unter anderem:

Länge der Fahrtstrecke

Dauer der Fahrt

Raststätten, Restaurants und Hotels an der Strecke

Wettervorhersage für die Fahrt

Sehenswürdigkeiten unterwegs

Erwartetes Verkehrsaufkommen und aktuelle Verkehrsmeldungen

Anzeige von Baustellen

Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch inklusive Tankkosten

Interaktiver Stadtplan

 

Missbrauch Kostenfalle

Die Bundesregierung und das Bundesministerium für Justiz und für Verbraucherschutz warnen bei kostenlosen Routenplanern vor schwarzen Schafen. Hinter solchen gratis Wegeplaner Angeboten stecken manchmal Kostenfallen. Die Bundesregierung versucht mit Ihrer Aktion "Button" gegen Kostenfallen” die Verbraucherrechte zu stärken und Missbrauch vorzubeugen.

 

 

Quelle: youtube.com/watch?v=B1J9TnHIdW4

Auch die Verbraucherschützer schlagen Alarm und warnen konkret vor diesen Anbietern.

Polizei warnt

Die Polizei in Niedersachsen warn und beschreibt die Masche, wie die Kriminellen mit Routenplaner Verbraucher in eine Abo-Falle locken:

“Die Masche läuft nun schon über ein Jahr. Cyberkriminelle erstellen auf diversen ähnlich klingenden Webseiten angebliche Routenplaner. Durch prominente Platzierung in den verschiedenen Suchmaschinen wie Google oder Bing sind auch viele Internetnutzer in die Abofalle getappt.
Wer den Dienst des "Routenplaner" nutzen möchte, muss sich erstaunlicherweise zuerst anmelden. Gleiches gilt auch für das auf den Webseiten angebotene Gewinnspiel. Ab und zu ist der Anmeldebutton mit kostenpflichtig versehen. Der Hinweis auf die Kosten (500 Euro für 24 Monate) ist in der Regel am rechten Bildrand der Startseite im Kleingedruckten zu lesen.

Die im Impressum genannten Firmen sind bisher alle frei erfunden. Gleiches gilt für die angeblichen Geschäftsführer. Die genannten Adressen der Firmensitze sind zwar existent. Bisherige Überprüfungen haben aber ergeben, dass unter den dortigen Adressen andere Firmen, die nichts mit den Routenplanern zu tun haben, ihren Sitz haben. “

 

Literatur

Die Bundesregierung bietet einen Bundeswasserstraßen-Routenplaner kostenlos an.

BMVI - Informationen zu Baustellen auf Bundesautobahnen. Für alle Autofahrer auf Autobahnen hilft das Baustelleninformationssystem inzwische ausgegliedert:

“Die Aufgabe der Sammlung und Weitergabe von Informationen und Daten zu Baustellen auf Autobahnen und ausgewählten Bundesstraßen wurde an die Bundesanstalt für Straßenwesen BASt im Geschäftsbereich des BMVI übertragen. Zur Wahrnehmung dieser Aufgabe wurde von der BASt im Auftrag des BMVI die elektronische Plattform "MDM - Mobilitäts Daten Marktplatz" ins Leben gerufen. Im Rahmen der Initiativen der Bundesregierung zu "E-Government" und "Open Data" werden Marktteilnehmern die Baustelleninformationen über den Mobilitäts Daten Marktplatz zur Verfügung gestellt.” Interessenten für die

Auf dem Mobilitäts Daten Marktplatz können Interessenten sich online registrieren und bekommen dann Zugang zu Daten über Baustellen und Verkehrsmeldungen. Die Daten können bei der Routenplanung ortsbezogen auf interaktiven Straßenkarten dargestellt werden.

 

 

 


 

Copyright  2008 ©   www.kostenlos.com

 

Bankkonto

PKV

Lebensversicherung

 

Amex

Gold Kreditkarte

MasterCard

 

Stromvergleich

Werbung

 

Studenten Karte

Studenten Konto

Girokonto Infos

 

Tagesgeldkonto

Webspace

Geschäftskonto kostenlos