Brutto-Netto-Rechner – kostenloser online Gehaltsrechner 2019 für Arbeitnehmer / Arbeitgeber

Wichtig ist der Nettolohn. Der kann schnell mit dem Brutto Netto Rechner berechnet werdenWieviel Geld überweist der Arbeitgeber denn vom Bruttolohn in 2019 tatsächlich auf das Konto? Oder anders formuliert: was bleibt denn wirklich nach Abgaben übrig? Erfreulich für Arbeitnehmer hat der Reallohn im 3. Quartal 2018 um durchschnittlich 1,5% gegenüber dem 3. Quartal 2017 zugenommen. Doch Durchschnitt ist eben nur Durchschnitt und für jeden fällt die Größe anders aus. Mit unserem kostenlosen Brutto Netto Rechner können Sie dagegen Ihren Nettolohn online schnell abschätzen.

Sie möchten die Auswirkungen der Sozialabgaben und Steuern auf Ihren Lohn berechnen? Verständlich, denn die Abgabenlast steigt einfach weiter und kompensiert nicht in jedem Jahr ein Lohnzuwachs. Ein Gehaltsrechner ist für einen schnellen Überblick von brutto zu netto da genau die richtige Berechnungsmethode.

Einfache online Anwendung

Kein Problem, es ist ganz einfach mit dem Nettorechner. Denn leider bleibt für den Arbeitnehmer in Deutschland nur Teil des Arbeitsentgeltes Netto übrig. Den Rest verschlingen die Sozialabgaben und der Finanzminister in Form der Lohnsteuer. Mit dem Bruttorechner können Sie den Anteil Ihres Geldes ausrechnen, der Ihnen vom Brutto verbleibt. Und erfreulich: In 2018 gab es real mehr Lohn, denn nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrug der Reallohnzuwachs in 2017 rund 0,8%.

Wie können Sie mit dem Brutto Netto Rechner arbeiten?

Ganz einfach. Geben Sie zunächst in die erste Formularzeile Ihren Brutto Lohn ein.  Der Rechner zählt zu den beliebtesten online Rechnern im Internet. Viele Erwerbstätige wissen auch warum: Der Grund liegt darin, dass leider das Bruttogehalt in keiner Weise dem Nettolohn entspricht. Und gern wird deshalb nachgerechnet ob der Arbeitgeber auch wirklich nicht zu viel vom Brutto abgezogen hat. Für das Rechenprogramm sind die schwierigen Berechnungen der Steuern und Sozialabgaben kein Problem. Der Programmierer der Software hat nicht nur viele vorgegebene Rechengrößen berücksichtigen müssen, sondern der Quellcode muss auch laufend mit aktuellen Zahlen auf den neuesten Stand gebracht werden.

Multible Anwendung, auch für Selbstständige und Freiberufler

Der Bruttorechner eignet sich nicht nur für sozialversicherungspflichtige Angestellte sondern auch für Selbständige, ihre Beiträge zu privaten Kranken- und Rentenversicherungen werden gesondert berücksichtigt. Mit Hilfe des Rechners lässt sich im Vorfeld von Gehaltsverhandlungen oder in Phasen beruflicher Neuorientierung berechnen, was vom neuen Bruttolohn nach Abzug aller Steuern und Abgaben übrig bliebe. Mit diesem Wissen kann gezielt der Bruttolohn verhandelt werden, der dem angestrebten Nettolohn entspricht.
Gehaltsrechner – ein nützliches Instrument für die Lohnberechnung

Bruttolohn vs. Nettolohn

Leider besteht in Deutschland ja bekanntlich ein großer Unterschied zwischen dem Bruttolohn und dem Nettolohn. Der kostenlose Brutto Netto Rechner ist ein nützliches Instrument für Jedermann um genau diesen Unterschied zu berechnen. Die Umrechnung vom Nettolohn auf den Bruttolohn wird damit zum Kinderspiel. Egal, ob der Nutzer für ein Bewerbungsgespräch seinen Wunschlohn auf den Bruttolohn für den Arbeitgeber umrechnen will oder umgekehrt. Der Lohnrechner lässt keine Wünsche offen. Mit folgenden Daten rechnet er kinderleicht und schnell Ihren Bruttolohn aus. Im ersten Schritt gibt der Nutzer an, ob er sich in einem Angestellten- oder Arbeiter-Dienstverhältnis befindet. Weiteres gibt er sein Geburtsdatum vollständig ein.

Der nächste Parameter der berücksichtigt wird, ist die Anzahl der Kinder, für welche Familienbeihilfe bezogen wird. Im nächsten Schritt gibt der Nutzer beim Bruttolohnrechner an, ob er einen Freibetragsbescheid vom Finanzamt hat oder ob er eine Pendlerpauschale bezieht. Im letzten Schritt muss noch darüber entschieden werden, ob der Nutzer Alleinverdiener ist. Wenn dem so ist, kann der Alleinverdienerabsetzbetrag ausgewählt werden. Damit ist der letzte Schritt der Berechnung erledigt und der Bruttolohnrechner kann gestartet werden. Binnen Sekunden hat er Ihren Bruttolohn errechnet.

Einfaches, kostenloses Tool für Brutto Netto Lohnberechnungen

Dieses Werkzeug stellt für Jedermann ein wichtiges Instrument in der Wirtschaft dar. Schnell und unkompliziert kann damit der Bruttolohn berechnet werden. Wir empfehlen jedem Nutzer mit diesem Tool gut vorbereitet in Lohn- und Gehaltsverhandlungen oder in ein Bewerbungsgespräch zu gehen. Es wird sich lohnen. Der Bruttolohn Rechner sorgt dafür, dass beide Gesprächspartner eine Sprache sprechen und Missverständnisse beim Bruttolohn von vorn herein ausgeschlossen werden können. Wir wünschen viel Erfolg und Spaß bei der Nutzung des Bruttolohn -Rechners und freuen uns auf das Feedback.

Was ist denn eigentlich das Bruttogehalt?

Das Bruttogehalt ist die Geldmenge, die der abhängig Beschäftigte von seinem Arbeitgeber für die geleistete Arbeit erhält, also das gesamte Gehalt eines Angestellten. Aber dieses Gehalt steht dem Beschäftigten nur zu einem Teil zur Verfügung, was schnell mit einem Nettorechner nachgerechnet werden kann. Von dem Bruttogehalt werden eine ganze Reihe von Abzügen vorgenommen, so dass der Betrag, den der Arbeitgeber an den Arbeitnehmer überweist, deutlich höher ist als der Betrag, den der Arbeitnehmer zu seiner Verfügung hat.

Von dem Betrag, den der Arbeitgeber entrichtet hat, werden zunächst die Steuern abgezogen, die direkt in die Staatskasse fließen. Außerdem wird dieses Gehalt noch um die gesetzlich festgelegten Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, zur Krankenversicherung, zur Rentenversicherung und zur Pflegeversicherung geschmälert. Der Brutto Rechner hat die Parameter bereits in der Software eingepflegt und ist daher auf dem neusten Stand. Gegebenenfalls vom Arbeitgeber entrichtete Lohnzusatzleistungen sind in dem Gesamtbetrag ebenfalls enthalten und werden nach der Versteuerung wieder abgezogen.

Insgesamt ist der dem Arbeitnehmer ausbezahlte Geldbetrag damit weit geringer als das eigentliche Gehalt, siehe die Ergebnisse des Bruttolohn Rechners. Als sehr grobe Faustregel gilt, dass das Bruttogehalt durch die Abzüge um etwa ein Drittel reduziert wird.

Gehaltserhöhung

Wenn der Arbeitgeber durch die tariflichen Vereinbarungen in seinem Arbeitsbereich oder durch eigene Initiative eine Gehaltserhöhung erhält, so bezieht sich diese Erhöhung immer auf das Bruttogehalt. Der Betrag, der dem Arbeitnehmer von der Erhöhung in der Geldbörse verbleibt, ist tatsächlich weit geringer, da ja wieder die genannten Abzüge vorgenommen werden. Der Brutto Rechner leistet bei dieser Berechnung wertvolle Hilfe. Für den Lebensstandard und die für den Konsum zur Verfügung stehende Geldmenge ist einzig das ausbezahlte Nettogehalt von Bedeutung. Dies ist auch bei einer Erhöhung des Gehaltes zu bedenken, weil die steuerliche Progression zu überproportional hohen Abzügen führen kann.

Prognose und Situation in 2019

Erfreuliches gibt es beim Mindestlohn. Er beträgt seit dem 1. Januar 2019 genau 9,19 Euro. Das wird auch alle Minijobber freuen. Und auch in 2020 wird eine Erhöhung fällig, es sollen dann 9,35 Euro werden.
Laut SPD wird es auch das Bruttoeinkommen für viele Arbeitnehmer steigen.
Dies verspricht auch die CDU: „So hat eine vierköpfige Familie mit einem jährlichen Brutto-Einkommen von 45.000 Euro ab 2019 damit 220 Euro mehr im Jahr. Bei einem jährlichen Bruttolohn von 60000 Euro sind es 253 Euro mehr im Jahr 2019. Im Jahr 2020 sind es sogar 535 Euro mehr.“

Nach der Prognose von Kienbaum werden die Gehälter 2019 in Deutschland um 3,1% steigen.

Die Deutsche Bundesbank schreibt in Ihrem Monatsbericht Dezember 2018 unter dem Titel „Perspektiven der deutschen Wirtschaft – Gesamtwirtschaftliche Vorausschätzungen für die Jahre 2019 und 2020 mit einem Ausblick auf das Jahr 2021“ : „Die angespannte Arbeitsmarktlage führt zu kräftigen Lohnsteigerungen. Außerdem profitieren die Verbraucher insbesondere 2019 von der expansiven Finanzpolitik.“
Die detaillierte Prognose geht für die Bruttolöhne- und Bruttogehälter je Arbeitnehmer für 2019 von +3,1% und in 2020 von +3,3% Zuwachs aus.

Bereits getätigte Abschlüsse: So haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften in der TV-L-Tarifrunde 2019 auf eine Arbeitsentgelt-Erhöhung von 8% bis 2021 in 3 Stufen geeinigt.
Mit unserem Bruttorechner können Sie vorab schon ausrechnen, was an Netto für Sie übrigbleibt. Die Bedienung des Rechners ist einfach. Sie brauchen nur in den Feldern des Formblattes die angefragten Daten eingeben. Der Rechner berechnet dann automatisch mit dem im System hinterlegten Daten den Nettolohn aus (in Wirklichkeit steckt eine große Datenbank dahinter, denn die Zusammenhänge der Berechnung sind komplex).
Selbstverständlich ist der Berechner gratis. Die simple Handhabung eignet sich für alle Arbeitnehmer, die schnell Ihr Netto errechnen möchten.

Situation in 2018

Trotz gefühlter hoher Lohnabschlüsse ist der Reallohn in 2018 nur um 1,0% gestiegen. Der Wert liegt sogar minimal unter dem langjährigen Durschnitt von 1,1%. Mit ein Grund für das bescheidene Lohnwachstum, bei eigentlich bester Konjunkturlage, ist die Inflation, die in 2018 1,8% betrug. Das vorläufige Durchschnitts Bruttarbeitsentgelt beträgt 2018 = 37.873 Euro.

Diese Tarifverhandlungen brachten vielen Arbeitnehmern mehr Lohn

Bruttogehalt von Fach- und Führungskräften in Deutschland

Wie viel verdienen denn so die Führungskräfte bei uns? Laut dem StepStone Gehaltsreport 2018 sind es durchschnittlich 58.150 Euro inklusiv aller Zusatzentgelte wie Boni etc. Die Gehälter unterschieden sich aber je nach Branche und Verantwortung zum Teil erheblich. Die höchsten Bruttojahresgehälter hatten durchschnittlich die Ärzte mit 84.230 Euro. Es folgen Banker mit 70.890 Euro, Ingenieure mit 66.960 Euro und Programmierer verdienten im Mittel 64.840 Euro.
Mit dem Gehaltsrechner das Arbeitsentgelt ausrechnen

Der Gehaltrechner ist ein Onlinerechner zur Umrechnung des Bruttoarbeitslohns in das Nettogehalt. Eingegeben werden muss vom User entsprechend Brutto, das Jahr für das die Rechnung durchgeführt werden soll und weitere Angaben wie Freibeträge, Steuerklasse, Alter, Krankenkasse und der Beitragssatz, sowie das Bundesland. Damit berechnet der Gehalts Rechner auf Knopfdruck sofort den Netto Betrag. Der Rechner eignet sich sowohl für einen schnellen Abgleich was denn wirklich an Geld vom Chef überwiesen wird als auch zum Check ob die neuen Daten schon richtig bei der Berechnung verwendet wurden. Der Gehaltsrechner ist gebührenfrei.

Hilfe beim Jobwechsel

Immer wenn ein neues Jahr anfängt stellt sich die Frage was vom Bruttolohn denn wirklich bleibt. Der Brutto Rechner macht da keine Kompromisse sondern berechnet aufgrund aller gesetzlich festgelegter Beitragssätze aus dem offiziell und in der Steuerkarte eingetragenem Bruttolohn den Betrag, den der Arbeitgeber an den Erwerbstätigen aushändigt. Na ja, aushändigen war wohl eher im letzten Jahrhundert. Ohne ein Girokonto geht heute kein Arbeitsverhältnis mehr.

Der Nettorechner steht auf mehreren Webseiten online dem User zur Verfügung. Auf einer einfachen und bedienerfreundlichen Oberfläche muss der User seien Daten eingeben und erhält in Sekundenbruchteilen den Nettolohn angezeigt. Das interessante daran ist, dass die Höhe des Nettolohns unterschiedlich hoch ausfallen kann, je nach dem in welchem Bundesland der Erwerbstätige seiner Arbeit nachgeht. Der Grund liegt in länderspezifischen Auslegungen der Sozialgesetze. Diese sind aber natürlich in der Software des Brutto Rechners hinterlegt. Da auch alle anderen Parameter laufen angepasst und aktualisiert werden, sollte das Ergebnis stets aktuell sein.

Gern wird der Rechner auch verwendet, wenn Arbeitnehmer die Stelle wechseln möchten und der neue Arbeitgeber das Bruttogehalt in Aussicht gestellt hat. Natürlich möchte jeder Bewerber auch wissen, was für ihn dann am Ende wirklich an Bargeld (natürlich handelt es sich in Wirklichkeit um Buchgeld, denn auf das Girokonto wird nicht wirklich Bargeld überwiesen). Ein anderer Fall für die Brutto Rechner Benutzung sind Lohnerhöhungen. Denn oft frisst hier die Steuerprogression einen Großteil der Zulage wieder auf. Der Brutto Netto Rechner schwarz auf weiß was über bleibt. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums.

Auch das Finanzamt nutzt Netto-Brutto-Rechner

Inoffiziell nutzen sogar Finanzbeamte angeblich den Rechner um schnell einen Überblick zu bekommen, ob bei der Gehaltsabrechnung alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Das ist auch keine Wunder, denn mit der Hand oder mit dem Taschenrechner dauert die Berechnung relativ lange. Der Rechner braucht gerade mal eine Sekunde. Und das ist auch im digitalen Zeitalter keine schlechte Leistung. Schließlich ist Zeit gleich Cash und Geld sparen müssen sogar die Staatsdiener.
Wo lohnt sich der Einsatz eines Rechners?

Für den Online Rechner gibt es viele nützliche Anwendung im täglichen (Berufs) Leben. Besonders wenn der Arbeitgeber gewechselt werden soll, ist das Tool interessant. Denn der neue Arbeitgeber wird bei einem Bewerbungsgespräch vielleicht die Dotierung der neuen Stelle verraten. Alternativ wird der Bewerber oft aufgefordert seine Lohn- bzw. Gehaltsvorstellungen zu nennen. Da kann vorab mit einem Rechner schon einmal herum gerechnet werden, in welchem finanziellen Korridor die eigenen Vorstellungen liegen. Oder eben es wird nachträglich gerechnet, was bei dem neuen Job denn Netto wirklich übrig bleibt. Berücksichtigt werden sollten dabei auch eventuell höhere oder niedrigere Kosten für die Anfahrt zum neuen Arbeitgeber.

News – Aktuelle Informationen

Januar 2019 Arbeitsagentur – Leiharbeitnehmer erhalten mit durchschnittlich 1.868 Euro unglaubliche 42Prozent niedrigere Bruttoarbeitsentgelte als Sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigte. Quelle Arbeitsagentur – Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit

Literatur

Statistisches Bundesamt: Wie viel Netto vom Brutto?

Bundeszentrale für politische Bildung: Gehalt – Reale und nominale Lohnentwicklung

Deutscher Gewerkschaftsbund: Minijobs reformieren: Raus aus der Armutsfalle. Geringfügig Beschäftigte zahlen weder Steuern noch Sozialabgaben – sie haben also brutto für netto!?

 

Weitere Rechner

Inflationsrechner

Umsatzsteuerrechner

Prozentrechner