kostenlos.com    header-8        

 

Startseite

 

Kostenlos 

Depot kostenlos

Girokonto kostenlos

Kreditkarte kostenlos

Studenten kostenlos

 

 

Günstig

Festgeld

Fonds

Geldanlage

Girokonto

Gutschein

Handy & Mobilfunk

Kredit

Kreditkarte

Reisen

Steuern

Tagesgeld

Versicherungen

Zinsen

 

 

Versicherungen

Kfz Versicherung

 

 

Service

Jobs

SMS kostenlos

Spiele kostenlos

Städte kostenlos

Wellness

Sitemap

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Private Equity als Kapitalanlage: Vorläufig erst mal nein!

 

 

Kaum eine Anlageform hat in der Finanzbranche jemals ein solches Wachstum erzielt wie Private Equity. Noch vor kurzer Zeit als Heuschrecken verrufen, ist die Bereitstellung von privatem Beteiligungskapital heute eine globale Wirtschaftsmacht. Venture Capital ist nur eine spezielle Form von Private Equity.

Das Ziel von Private Equity ist die Investition, meist über einen Fonds, in nicht börsennotierte Firmen um diesen Anteil später mit Gewinn zu verkaufen. Bei den Investitionsobjekten handelt es sich um Unternehmen, die Kapital benötigen, sich in Umstrukturierungsprozessen befinden, oder die aktuell unterbewertet sind. Nachdem ein Private Equity Fonds sich an dem Unternehmen beteiligt oder es ganz übernommen hat, wird teilweise fremd finanziert, eine grundlegende Verbesserung der Wertschöpfung vorgenommen. Nach einigen Jahren der wirtschaftlichen Sanierung bzw. Optimierung wird das Unternehmen an die Börse gebracht oder weiterverkauft. Dabei wird häufig eine zweistellige Rendite angestrebt bzw. erwirtschaftet.

Das Private Equity Geschäft bewegt inzwischen die internationalen Finanzströme: Aktuell werden von Private Equity Fonds mehr als 1 Billionen Dollar verwaltet. Allerding scheint diese Anlageklasse in 2007 bereits ihren Höhepunkt erreicht zu haben.

In Deutschland hat Private Equity auch in erheblichem Maße Mittelzuflüsse durch Umschichtungen aus anderen Anlagesegmenten bekommen. Ein Beispiel dafür ist z.B. der Abzug von Kapital aus offenen Immobilienfonds, wo 2006 erstmals Fonds kurzfristig aufgrund von Problemen geschlossen werden mussten. Aktuell sind die größten Konkurrenten für Private Equity sicherlich die geschlossenen Fonds. Beide Kapitalanlageformen werden durch die Abgeltungssteuer vermehrt Anleger für sich gewinnen.

 

Während in der Vergangenheit nur institutionelle Investoren, aufgrund der hohen Mindestanlagesummen in Private Equity investieren konnten, besteht heute auch für den Privatanleger die Möglichkeit sich mit Beträgen ab ca. 10.000 Euro am Markt für Wachstumskapital zu beteiligen. Wer eine etwas weniger aufregende Kapitalanlage sucht, ist mit den offenen Immobilienfonds gut beraten, auch geschlossene Immobilienfonds haben zuletzt gute Renditen erwirtschaftet.

 

Da Engagements in Private Equity eine unternehmerische Beteiligung darstellen, sollte sich der Anleger der Vorteile genauso wie der Nachteile bewusst sein. Sehr hohen Renditen steht im ungünstigsten Fall der Totalverlust des eingesetzten Kapitals gegenüber. Es handelt sich dabei zunächst fast immer um eine außerbörsliche Unternehmensbeteiligung. Siehe auch Investitionsmöglichkeiten.

 

.

 

 

 

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Copyright 2008 ©  www.kostenlos.com