Goldpreis auf Rekordhoch

Der Goldpreis steigt und steigt, neuer Rekord

Der Goldpreis steigt weiter. Heute (18.07.2011) überschritt der Goldpreis, der für eine Feinunze die 1600 Dollar Marke. Eine Feinunze Gold entspricht 31,1 Gramm pures Gold. Gold wird in US Dollar gehandelt. Europäer haben daher noch den Wechselkurs im Blick. Für den Kilogrammbarren Gold in Euro mußten erstmals 36.680 Euro bezahlt werden. Das ist der Gold Rekordpreis bisher.

Ein Blick auf die Preisentwicklung bei Gold zeigt schnell, dass das gelbe Edelmetall schon seit Jahren nur einen Weg kennt: nach oben. Die Abbildung zeigt den Wert von Gold in Dollar von 1996 – 2011.

Entwicklung des Goldpreises von 1996 bis 2011

Quelle www.comdirect.de

Anleger treiben den Preis seit Wochen von einem Hoch zum nächsten. Der Grund ist die Krise an den internationalen Finanzmärkten. In Amerika und Europa steigt die Inflation. Die US Inflationsrate lag im Juni 2011 bei 3,6%. In Deutschland gab das Statistische Bundesamt den Wert mit 2,3% an. Die Inflationsrate wird aber auch in Zukunft ein wichtiges Thema bei uns bleiben.

Die Sorge um die Stabilität des Euro und Inflationsängste treiben den Goldpreis
Das Gezerre der EU Finanzminister und sonstige Verantwortliche um eine Umschuldung oder Teilumschuldung von Griechenland, Irland, Portugal etc. bzw. deren herabgestufte Bonität zehrt an den Nerven der Anlege. Und die bangen um den Euro und um Ihre Ersparnisse. Aber auch der Profi steht vor der Frage: Wohin mit dem Geld, welche Anlageform bietet im Fall der Fälle Sicherheit. Gold als jahrhundertaltes Währungs- und Zahlungsmittel ist da eine feste Bank. Das denken offenbar auch immer mehr Notenbanken, denn auch die, wie beispielsweise die Chinesische oder mexikanische Notenbank kaufen Gold im großen Stil auf.

Kein Wunder, wenn da auch der kleine Anleger zur Goldmünze oder zu einem Barren greift. All das treiben die Preise und die Goldindustrie und alles was damit zu tun hat, macht gute Geschäfte.

Und auch das Internetgeschäft mit dem Edelmetall brummt. Die Webseiten, die Gold verkaufen, oder als Vermittler zu den etablierten Goldonlinestores dienen, wie beispielsweise http://www.goldsilberkaufen.com schießen wie Pilze aus dem Boden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.