kostenlos.com    

               

 

Startseite

 

Kostenlos  

Depot

Girokonto

Kreditkarte

Studenten

 

 

Günstig

Festgeld

Fonds

Geldanlage

Gutschein

Handy & Mobilfunk

Kredit

Reisen

Tagesgeld

Versicherungen

Zinsen

 

 

Infos

DSL

Jobs

SIM Karte

SMS

SMS umsonst

Städte for free

Stromanbieter

Sitemap

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Festgeldkonto

 

 

Die Definition des Begriffs Festgeldkonto steckt im Wort: Ein Konto auf dem Geld für eine bestimmte Zeit festgelegt ist. Der Zeitraum von der Geldanlage bis zum Datum der Wiederverfügbarkeit wird als Laufzeit bezeichnet.

Immer gut und sicher, die Geldanlage auf einem Termingeldkonto

Das Festgeldkonto ist eine der beliebtesten Geldanlagen. Grundlegender Vorteil dieser Anlage sind die verhältnismäßig hohen Zinsen, die der Kunde hier erwarten kann. Werden diese bei Eröffnung des Kontos einmal festgelegt, bleiben sie auch für die gesamte Anlagedauer gleich. Anders als beim Tagesgeldkonto haben Banken hier keine Möglichkeit, den Zinssatz der aktuellen Marktsituation anzupassen. Die Zinsen für ein Konto mit Festgeld sind deutlich höher als die eines Tagesgeldkontos oder Sparbuches. Zu begründen ist dies mit der Tatsache, dass der Kunde eine Kündigungsfrist bei diesem Konto hat. Die Laufzeit wird bereits bei Eröffnung des Kontos festgelegt - vor Ablauf dieser Zeit hat der Bankkunde kaum eine Chance, an sein Erspartes heranzukommen. Da das Festgeld zu einem bestimmten Termin fällig wird, bezeichnet man es auch als Termingeld. Wird das Geld nach der vereinbarten Zeit noch nicht benötigt, kann man es erneut anlegen. Diesen Vorgang nennt man in der Fachsprache auch Prolongation.

Zinsgutschriften

Die Zinsen werden in der Regel einmal im Jahr ausgezahlt, andere Kreditinstitute wiederum bevorzugen eine monatliche oder vierteljährliche Auszahlung. Die Zinsen müssen versteuert werden. Die Höhe der Zinsen ist natürlich abhängig von der Höhe der Anlagesumme sowie der Dauer des Anlagezeitraumes. Auch die aktuelle Marktsituation spielt natürlich eine Rolle. Die Zinsen, die die Einlage auf dem Konto erwirtschaftet, werden oft auf einem getrennten Konto gutgeschrieben.

Die Mindestlaufzeit für das Konto Festgeld Angebot Kontenart beträgt in der Regel 30 Tage. Die Anlage kann kurz-, mittel- oder auch langfristig sein.

Das Festgeldkonto kann nicht in ein Minus kommen, kann also nicht wie etwa ein Girokonto überzogen werden. Auch kann man es nicht benutzen, um Überweisungen zu tätigen oder Lastschriften abzusetzen. Zu diesem Zweck muss das Kapital erst auf ein Referenzkonto transferiert werden - hier sollte man die üblichen Banklaufzeiten von etwa ein bis drei Werktagen berücksichtigen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Festgeld eine geeignete Form der Kapitalanlage für alle ist, die längerfristig auf ihr Erspartes verzichten können. Wer flexibler bleiben und dafür auf etwaige höhere Zinserträge verzichten kann, sollte wiederum auf das Tagesgeldkonto zurückgreifen. Wer hohe Bank Zinsen sucht sollte sich beeilen, die Zinswende könnte schon wieder angesagt sein.

Konservative, solide Geldanlage

Ein Festgeldkonto ist eine grundsolide Möglichkeit der Geldanlage, wenn die Einlagensicherung für das Konto stimmt. Für alle deutschen Banken besteht die Pflicht der Einlagensicherung.

Auf einem solchen Termingeldkonto wird ein definierter Geldbetrag, eben das Festgeld für eine bestimmte Laufzeit festgelegt. Der Konto Inhaber kann während der Laufzeit nicht über sein Festgeld verfügen, erst wieder am Tag des Laufzeitendes.

 

Ein Konto für Festgeld ist ein eigenständiges Bankkonto, dass sich rechtlich von einem Tagesgeldkonto oder einem Girokonto unterscheidet. Zusammen mit dem Tagesgeldkonto ist ein Festgeldkonto immer kostenlos, die Bank verlangt keine Gebühren.

Die Bank schließt immer einen Vertrag (Festgeld Vertrag) mit dem Konto Inhaber auf dem die genauen Konditionen angegeben sind. Zumindest ist die Laufzeit (Datum des Laufzeitbeginns und Datum des Laufzeitendes) sowie der Zinssatz und die Häufigkeit der Zinszahlung (monatlich, vierteljährlich oder jährlich) vermerkt.

Konto Inhaber: Ein Festgeldkonto kann auch als Schüler, Student, Rentner eröffnet werden.

Tipp: Bei vielen Banken verlängert sich das Festgeld automatisch um eine bestimmte Laufzeit, wenn das Festgeld nicht rechtzeitig gekündigt wird.

 

Ähnliche Themen:

Wo gibt es hohe Zinsen

Top Zinsen auf Tagesgeld

 

 

 

Tag: Festgeldkonto - Festgeldkonten

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Copyright  2008 ©   www.kostenlos.com

 

 

Bankkonto

PKV

Lebensversicherung

 

Amex

Gold Kreditkarte

MasterCard

 

Stromvergleich

Werbung

 

Studenten Karte

Studenten Konto

Girokonto Infos

 

Tagesgeldkonto

Webspace

Geschäftskonto kostenlos